Anwalt Bad Doberan Bild Artikel Rentenberechnung Fachschulausbildung
Rentenberechnung – (falsche) Fachschulausbildung
21. November 2016
Rentenantrag abgelehnt – was tun?
8. Januar 2017

Oft im Rentenbescheid vergessen – die jährliche Zusatzvergütung (JZV)

Anwalt Bad Doberan Bild Artikel Oft im Rentenbescheid vergessen – die jährliche Zusatzvergütung (JZV)

Es ist häufig zu lesen, dass Renten falsch berechnet sein sollen. Es gibt in den Rentenbescheiden viele typische Fehler. Ein solcher Fehler ist auch die nicht berücksichtigte jährliche Zusatzvergütung.

Das Problem

Bereits 2007 wurde durch das Bundessozialgericht entschieden, dass bei allen, die die sogenannte Intelligenzrente erhalten, auch die Jahresendprämien bei der Berechnung der Rente zu berücksichtigen sind. Für die meisten ist allerdings der Nachweis schwierig, weil die meisten zwar Prämien erhalten haben. Quittungen oder ähnliches wurden aber meist nicht ausgestellt. Eine Erhöhung der Rente scheitert dann am Nachweis.

Es gibt aber einige Berufsgruppen, bei denen ein Nachweis gar nicht notwendig ist. Das betrifft insbesondere Ärzte, Lehrer und Erzieher. Bei denen ist bekannt, dass und welche Beträge jährlich gezahlt wurden. Ohne weitere Nachweise wird deshalb die jährliche Zusatzvergütung (JVZ) bei der Rentenberechnung berücksichtigt.

Automatisch geschieht das allerdings nicht. Die meisten Kontenklärungsverfahren waren schon vor der Entscheidung des Bundessozialgerichts abgeschlossen. Betroffene müssen deshalb aktiv werden.

Hier ist es zu finden

Ob eine Berücksichtigung erfolgt ist, ist nicht im eigentlichen Rentenbescheid, sondern im Überführungsbescheid des Zusatzversorgungsträgers ersichtlich.

Fehler können korrigiert werden

Die Fehler können natürlich nachträglich korrigiert werden. Sie müssen jedoch zuvor festgestellt und dann der Rentenversicherung mitgeteilt werden. Ist eine Berücksichtigung nicht erfolgt, muss ein Überprüfungsantrag gestellt werden.

Nicht alle Fehler wirken sich positiv aus!

Wichtig ist aber zu wissen, dass sich nicht jeder Fehler im Rentenbescheid positiv auswirkt. Manchmal führen Fehler dazu, dass zu viel Rente gezahlt wird. Es ist also nicht gut, der Rentenversicherung jeden Fehler mitzuteilen. Diese kürzt dann die Rente und muss für die Vergangenheit Rückforderungen geltend machen. Die Auswirkungen von Fehlern sollten zunächst überprüft werden.