Anwalt Bad Doberan Bild ArtikelTrotz Krankheit zum Arbeitgeber?
Trotz Krankheit zum Arbeitgeber?
6. November 2016
Anwalt Bad Doberan Bild Artikel Oft im Rentenbescheid vergessen – die jährliche Zusatzvergütung (JZV)
Oft im Rentenbescheid vergessen – die jährliche Zusatzvergütung (JZV)
27. November 2016

Rentenberechnung – (falsche) Fachschulausbildung

Anwalt Bad Doberan Bild Artikel Rentenberechnung Fachschulausbildung

Es ist häufig zu lesen, dass Renten falsch berechnet sein sollen. Es gibt in den Rentenbescheiden viele typische Fehler. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit (falschen) Fachschulzeiten.

Das Problem

Insbesondere in den neuen Bundesländern ist es bei vielen Versicherten nach der Wiedervereinigung nicht bei nur einer Berufsausbildung geblieben. Oft musste eine weitere oder eine ergänzende berufliche Ausbildung im Rahmen einer berufsfördernden Maßnahme zum Beispiel über das Arbeitsamt absolviert werden. Das ist auch im Rentenbescheid zu sehen. Dort steht dann rechts neben der Ausbildungszeit und dem Verdienst „Pflichtbeitragszeit berufliche Ausbildung Fachschulausbildung“, auch wenn die Zusatzausbildung gar nicht an einer Fachschule absolviert wurde. Das Problem ist der Zusatz „Fachschulausbildung“.

Hier ist es zu finden

Dieser Zusatzeintrag ist im Versicherungsverlauf als Anlage zum Rentenbescheid zu finden. In dem Verlauf ist einfach gesagt gespeichert, was der Versicherte ab seiner Berufsausbildung gemacht und was er verdient hat.

Die Entscheidung des Bundessozialgerichts

Das Bundessozialgericht hat in seiner Entscheidung vom 19.04.2011 zum Aktenzeichen B 13 R 79/09 R festgestellt, dass die Fachschulzeit nicht gleichzeitig mit der Pflichtbeitragszeit im Versicherungsverlauf vermerkt werden darf. Das klingt zunächst gar nicht so wichtig. Allerdings wirkt sich der Zusatz „Fachschulausbildung“ in vielen Fällen auf die Rentenberechnung und damit auf die Rentenhöhe aus. Oft wird zu wenig Rente gezahlt.

Fehler können korrigiert werden

Die Fehler können natürlich nachträglich korrigiert werden. Sie müssen jedoch zuvor festgestellt und dann der Rentenversicherung mitgeteilt werden.

Nicht alle Fehler wirken sich positiv aus!

Wichtig ist aber zu wissen, dass sich nicht jeder Fehler im Rentenbescheid positiv auswirkt. Manchmal führen Fehler dazu, dass zu viel Rente gezahlt wird. Es ist also nicht gut, der Rentenversicherung jeden Fehler mitzuteilen. Diese kürzt dann die Rente und muss für die Vergangenheit Rückforderungen geltend machen. Die Auswirkungen von Fehlern sollten zunächst überprüft werden.